Anwendungsbeispiel: Ölnebelabscheider im Hochbau

Ölnebelabscheider von Contec® sorgt in der Fassadenkonstruktion aus ETFE-Kissen für effizienten und umweltschonenden Blend-, Hitze- und UV-Schutz.

Als innovativ kann der Einsatz des Contec® Ölnebelabscheiders (COMS) im Bereich des Hochbaus bezeichnet werden.

Die Herausforderung:
Das von Cloud 9/Enric Ruiz Geli entworfene Media Tic-Gebäude in Barcelona, Spanien besticht durch eine Glasfassade, welche auf einer Stahlkonstruktion ruht. Bauwerke mit verstärktem Glaseinsatz stellen jedoch hohe Herausforderungen an den Blend-, Hitze- und UV-Schutz.

In die Süd-West-Fassade wurde ein UV-Schutz integriert. Das Gebäude ist an dieser Seite vollständig mit ETFE-Folie (Ethylen-Tetrafluorethylen) bespannt. Die dort verwendeten Membrankissen aus ETFE bestehen aus zwei mit Stickstoff gefüllten Schichten und fungieren als Solarfilter. Das auf dem Gebäudedach installierte System aus Druckluft-Kompressor, Nebelmaschine und Ölnebelabscheider bläst den Nebel in die Kissen. Durch die pneumatische Verlagerung der Mittelfolie zur äußeren oder inneren Folie lässt sich der UV-Durchlass steuern. Somit ist eine variable Beschattung möglich und die Sonneneinstrahlung kann bis zu 90% reduziert werden kann.

Die Lösung:
Bei dieser Anwendung saugt der Ölnebelabscheider Typ 180/435 von Contec® den Aerosolnebel, welcher in die mit Stickstoff gefüllten Luftkissen eingepumpt wird, wieder ab. Es wird ölbasiertes Nebelfluid verwendet, welcher sich über eine lange Zeit weder auflöst noch zersetzt. In hohen Konzentrationen besteht Explosions- und Rutschgefahr, ein Ausblasen in die Atmosphäre kann nicht ungefiltert erfolgen. Aus diesen Gründen ist eine Abscheidung durch den Ölnebelabscheider von Contec notwendig.

Die Vorteile:
Der Contec® Ölnebelabscheider (COMS) ist mit einem Seitenkanalverdichter ausgerüstet, der einen regelbaren Unterdruck im System erzeugt. Dadurch werden Leckagen und das Austreten von Ölnebeln verhindert. Aufgrund der langen Standzeit der Filterelemente und der automatischen Rückführung ist der Wartungsaufwand sehr gering.

Die 2-lagigen Contec® Glasfaser-Filterelemente mit eingearbeitetem Verstärkungsgewebe fangen die in der Luft mitgerissenen feinen Öltröpfchen ab, die über die Tiefe des Filtereinsatzes hinweg zu großen Tropfen zusammenlaufen. Diese werden vom Luftstrom zur stromabwärts liegenden Oberfläche des Filterelementes gedrückt, wo das Öl durch sein Eigengewicht abläuft.

Das von den Filterelementen abgeschiedene Öl läuft an ihrer äußeren Oberfläche nach unten auf den Zwischenboden, sammelt sich im Ringraum um den Zwischenboden und läuft von hier über die Ablauföffnung und die angeschlossene Ölrückführung gereinigt in den Ölbehälter zurück. Die in der Abluft befindlichen Feststoffteilchen werden ebenso vom Filter festgehalten.

In der Regel wird der Ölnebelabscheider von Contec® auf Schmieröltanks von Turbinen, Kompressoren, Großverdichtern, Turbomaschinen und sonstigen Anlagen mit Ölsystemen installiert. Die vom Contec® Ölnebelabscheider (COMS) gefilterte Abluft ist technisch absolut trocken und sauber. Das zurückgewonnene Öl wird dem Ölkreislauf wieder zugeführt und so umwelt- wie auch kostenschonend recycelt. Der Contec® Ölnebelabscheider (COMS) wurde bereits 1990 mit dem Umwelttechnikpreis ausgezeichnet.

Contec Ölnebelabscheider im Media Tic-Gebäude in Barcelona
Ölnebelabscheider im Media TIC Barcelona

Contec: Newsletter

Hier können Sie sich für den Contec-Newsletter anmelden.

Kontakt

contec GmbH Industrieausrüstungen
Heideweg 24
D-53604 Bad Honnef

T. +49 (0)2224 9893-0
F. +49 (0)2224 9893-20